Fundtiere

Hund, Katze oder ein anderes hilfosen Tier gefunden -  Was kann ich tun?

 

Fundtiere werden von den Gemeinden generell dem örtlichen Tierheim übertragen. Unser Tierheim ist in Lichtenfels.

Daher sollte das Tier gleich dem Tierheim gemeldet werden.

Hier gibt es auch eine Notfallnummer, die bis 22:00 Uhr erreichbar ist.

 

Adresse: Krappenrother Straße 18, 96215 Lichtenfels

Telefon: 09571/3875 (erreichbar in der Zeit von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr)

Notfallhandy-Nr. 0152/34151030 (erreichbar in der Zeit von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr)

 

 

 

Der Kampf, ein streunendes Tier zu sein:

Nicht jedes freilaufende (ohne Aufsicht auf der Straße herumstreunende) Tier kann als "Streuner" bezeichnet werden.

"Echte" streunende Hunde und Katzen wurden von ihren Besitzern ausgesetzt oder auf der Straße geboren und haben niemanden, der sich um sie kümmert.

Das Leben dieser streunenden Tiere ist hart und mit vielen täglichen Herausforderungen: Es ist zum Beispiel ein Kampf um Nahrung, Wasser und Unterschlupf, und sie sind in der Regel ohne medizinische Versorgung. Außerdem fehlt es ihnen an der Liebe und Gesellschaft, die sie zum Leben brauchen. Daher ist jeder Tag ein Kampf ums Überleben. Streunende Hunde und Katzen haben im Allgemeinen eine hohe Sterblichkeitsrate, insbesondere Welpen und Kätzchen. Die Kastration ist unerlässlich, egal ob freilaufendes Haustier oder herrenloses/streunendes Tier, um Leid zu verhindern. 

 

Daher ist es wichtig, dass wir Menschen ein Auge auf diese hilflosen Geschöpfe haben und diese dem örtlichen Tierheim melden. #zusammengemeinsamstark!